Streiche  

   

Laut Wikipedia ist ein Streich "eine mutwillige oder (hinter)listige Handlung gegen andere." In der Schule sind es jedoch gerade diese "mutwilligen oder hinterlistigen Handlungen", die einem sehr lange in Erinnerung bleiben werden:

  

   

Streiche gegen Lehrer

 

1. Die "falsche" Klasse:

Dieser Streich ist so einfach wie wirkungsvoll. Zwei Klassen tauschen untereinander die Klassenzimmer, und vergessen es den jeweiligen Lehrern mitzuteilen. Im besten Fall kommt der Lehrer in die falsche Klasse rein und merkt die ersten paar Sekunden nichts. Auf jeden Fall ist die Sache aber lustig und der Gesischtsausdruck des Lehrers unbezahlbar.

 

 

2. Die "verschwundene" Klasse


Ein weiterer Klassiker. Dieser Streich macht nur am ersten April Sinn, denn er ist eigentlich gar keiner: Nach der großen Pause versteckt sich die ganze Klasse irgendwo im Schulgelände (nur nicht im Klassenimmer, versteht sich) und wartet bis der Lehrer sie findet. Nicht sehr stilvoll, aber eine gute Taktik um etwas Untericht "zu verpassen".

 

 

3. Tafeltricks


1. Sprüht man eine normale Tafel gründlich mit Haarspray ein, so ist sie unbeschreibbar (Achtung: Zuerst an einer kleinen Stelle testen, ob sich  das Haarspray auch wieder entfernen lässt, bevor ihr die ganze Tafel einsprayt!)

2. Tauscht man die Kreide mit einem gleichaussehendem Stück Lakritze aus, so ist die Tafel unbeschreibbar

3. Legt man rohe Eier oben auf die geschlossene Tafel, so fallen diese runter, wenn die Tafel geöffnet wird (Lehrer vorher ermahnen, die Tafel nicht zu öffnen, sonst gibt`s Ärger ;-)

4. Streich 3 funktioniert auch mit einem Wassereimer

5. Befeuchtet man den Tafelschwamm statt mit Wasser mit Zitronensaft und wischt die Tafel, wird sie unbeschreibbar

6. Nasse Kreide schreibt nicht gerne!

   


 

4. Die Stinkbombe

Du vermischt Mehl mit Wasser. Nun füllst die Mischung in einen Luftballon oder eine Plastiktüte und zwar so, das die Öffnung offen bleibt. Jetzt versteckst du den Behälter irgendwo im Klassenraum, z. B. im Schrank oder in der Schublade vom Lehrerpult. Achte darauf, das die Mischung nicht ausläuft! Nach ein paar Tagen wird es anfangen grauenhaft zu stinken. Wenn ihr Glück habt wird der Untericht nach draußen verlegt!   

 


  

5. Wildes Klassenzimmer

Kauft euch im Zoohandel mehere Insekten oder Mäuse, die normalerweise zum Verfüttern an Reptilien gedacht sind. Lasst die Tiere während einer langweiligen Stunde im Klassenraum frei. Es wird einen riesen Aufstand geben. Nach einer Weile "opfert" ihr euch, die Tiere nach draußen zu bringen So habt ihr nicht nur die langweilige Stunde gerettet, sondern den Tieren auch das Leben.  

     


         

6. Spicktipps


1. Schreibe deine Lösungen klitzeklein mit Bleistift neben die Kritzeleien auf deinen Tisch. 

2. Falte ein Blatt so wie eine Mundharmonika. So ist der Spicker klein und unauffällig. Wenn ihr doch erwischt hilft nur nur noch eins: runterschlucken! 

3. Schreibe deine Lösungen in ein Papiertaschentuch. Du kannst es auch mit deiner Freundin austauschen indem sie vortäuscht erkältet zu sein. 

4. Schreibe deine Notizen mit Edding auf eine Scheibe Käse (oder Wurst) und steck sie zwischen zwei Brothälften. 

5.Löse das Ettiket deiner Flasche ab und beschrifte es. Nun klebst du es vorsichtig wieder dran. 

6. Alle Mädchen können einen Rock anziehen und sich einen Memozettel unter den Rock kleben. Der Lehrer darf  schließlich nicht unter den Rock schauen!  

     

       

weiter zu Streichen gegen (Mit)-Schüler

     
Webkatalog    
[aktuelle Uhrzeit]