Stories

   

Alles was in keine andere Kategorie passt, könnt ihr hier reinschreiben. Geschichten, Witze, Mythen... Eurer Fantasie ist keine Grenzen gesetzt:


1. Chemieklassenarbeit

Fragestellung: Stelle dir vor, du hast zwei Behälter. In dem einen befindet sich Magnesiumsulfid, im anderen Magnesiumchlorid. Leider sind die Etiketten abgerissen worden. Wie kannst du feststellen, welcher Behälter welche Chemikalie enthält?

Antwort des Schülers J.: Man nehme zwei Mäuse und verfüttere jeweils einer Maus eine der Chemikalien. Die die zuerst stirbt hat das Magnesiumchlorid bekommen.

Punktzahl für diese Aufgabe: 0

----> 100% echt!

   


   

2. Erörterung zu der Frage: "Solten Hunde nachts                  beleuchtet werden?"

Des einen Freund, des anderen Leid: Der Hund. Diese ursprünglich wilden Raubtiere sind über Jahrhunderte zu etwas geworden, dessen Erwähnung jeden von uns in stummes Mitleid versetzen müsste: Abgestumpfte, verhätschelte Schoßtierchen, deren einzige Freude darin besteht, einmal im Leben vor Langeweile auszurasten und dem nächst besten Kleinkind an die Gurgel zu springen.

Wer von ihnen, werte Leser, schon einmal nachts einem Hund ob angeleint oder, was ihnen niemand wünscht, nicht, begegnet ist, weiß um was für ein verstörendes und lähmendes Erlebnis es sich handelt. So ist die Frage nach einer Einführung eines Gesetzes zur Beleuchtung von Hunden keinesfalls an den Haaren herbeigezogen und Thema der folgenden Erörterung:

 

Oberflächlich betrachtet ergibt sich aus der Beleuchtung von Hunden eine Reihe von Vorteilen, die keinesfalls abzuweisen sind. So hat eine Beleuchtung von Hunden nachts eindeutig eine höhere Verkehrssicherheit zur Folge. Es gäbe weniger Unfälle verursacht durch Hunde, bei denen Sachschäden auftreten würden. Dies erhöht die allgemeine Sicherheit und Autofahrer, die zuvor aus Angst vor Kollisionen mit Hunden nachts kein Fuß vor die Tür, geschweige denn aufs Gaspedal, gesetzt hätten, würden animiert werden dies zu tun. Dies führt zu einer allgemein hohen Zufriedenheit in der Gesellschaft, die sich nicht zuletzt auch in Bereichen der Politik und Wirtschaft positiv widerspiegeln würde. Des Weiteren ist zu bedenken, dass Beleuchtung von Hunden allgemein hellere Strassen zur Folge hätte. Dies wiederum hätte die Wirkung, dass das Sicherheitsempfinden der nächtlichen Fußgänger gestärkt würde. Dies würde unter Anderem zu mehr Laufkundschaft von nächtlichen Vergnügungsetablissements und eine Umsatzsteigerung derer führen. Es lässt sich also erkennen, dass eine Beleuchtung von Hunden zu einer zufriedeneren und konsumfreudigeren Gesellschaft führen kann. Und so eine Gesellschaft ist es, die während dieser Gratwanderung, die unsere Nation gerade durchlebt, als tapferer Rudermann das Steuer stetig Richtung Fortschritt halten sollte.

Viele Anhänger des Projektes zur „Enthundung“ Deutschlands führen an dieser Stelle eine Reihe weiterer, stichhaltiger Argumente an: So würden beleuchtete Hunde z.B. dazu führen, dass sie als Ziel besser ausgemacht werden könnten. Sie sind praktisch wie auf dem Präsentierteller für jene tapferen Menschen, die Nacht für Nacht Patrouille fahren und sich die absolute Enthundung Deutschlands auf die Fahne geschrieben haben. Unvermeidbare Konsequenz dessen ist eine erhöhte Anzahl von überfahrenen Hunden, was einen kleinen Schritt in die richtige Richtung bedeuten würde.

Zuletzt gilt es, die wirtschaftlichen Konsequenzen, die aus einem Beleuchtungsgesetz von Hunden resultieren würden nicht zu unterschätzen. So würde ebendiese Beleuchtungsregelung zu einer Umsatzsteigerung im Lampen- und Batteriesektor der deutschen Wirtschaft. Eine Einführung der Beleuchtungsregelung in anderen Ländern könnte außerdem zur Erhaltung Deutschlands als Exportweltmeister führen.

Nach dieser Kette von Argumenten kann nun die Gegenseite ihre Reihe von Gründen, die gegen eine Beleuchtung von Hunden spricht, hervorbringen:

Wer von wirtschaftlichen Folgen einer Beleuchtungsregelung für Hunde spricht, darf vor folgenden Argumenten keinesfalls die Augen verschließen: Die von der Gegenseite angepriesenen wirtschaftlichen Folgen, wären ohne Frage vorhanden. Doch, und das spricht ganz eindeutig gegen eine solche Regelung, sind diese negativ für den Verbraucher! Man kann die anfallende finanzielle Belastung für Hundebesitzer die verpflichtet wären, sich Lampen und Batterien zu kaufen, nicht außer Acht lassen. Außerdem würden uns ebendiese Batterien vor ein Problem stellen, das kaum lösbar ist. Die Entsorgung der anfallenden Batterien würde die deutsche Recyclingindustrie vor eine unlösbare Aufgabe stellen und so zum Zusammenbruch der gesamten Müll- und Abfallwirtschaft führen. Die Folgen währen fatal, Deutschland würde buchstäblich im eigenen Müll ersticken.

Von überragender Wichtigkeit ist außerdem, dass eine Beleuchtung von Hunden zur Verschreckung  von Autofahrern und Fußgängern führen kann. Die Auswirkungen auf Autofahrer und Fußgänger wären durch die Bank weg nachteilig: Eine solche Regel würde eine Welle von Unfällen auslösen, derer die Polizei nicht Herr werden würde.  Diese totale Überlastung der Polizei gepaart mit der steigenden Unzufriedenheit würde eine unaufhaltsame Lawine auslösen: Die  unvermeidbaren Konsequenzen dessen wären Chaos, Anarchie und Bürgerkrieg.

 

Betrachtet man all dies kumuliert so ergibt sich ein klares Bild: Verabschiedet man ein Gesetz zur Beleuchtung von Hunden, so begeht man verantwortungslos einen riesigen Fehler, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Obgleich es eine Vielzahl verlockender Vorteile einer Beleuchtungsregelung gibt, zeigt die Gesamtbetrachtung, dass Beleuchtung von Hunden zur Zersetzung der Gesellschaft führen würde. Zwar ändert diese strikte Absage an alle Beleuchtungsambitionen nichts am eigentlichen Problem, dem des Vorhandenseins des Hundes als Schoßtier. Doch ich hoffe, dass diese Erörterung einigen als Denkanstoss dient, sich selbst aktiv an der Verwirklichung eines Traumes, dem Traum eines Hundefreien Deutschlands, einzusetzen.

 

An alle Tierfreunde: Ist natürlich nicht ernst gemeint!

                   

Weiter zur nächsten Seite


       
Du suchst Spicktipps ? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir haben sie alle!
[aktuelle Uhrzeit]